Referenzen Leitungsbau

zurück zur Übersicht

FGL_JAGAL_910

2011 - 2016 Verbindungsleitung UGS Katharina - JAGAL (FGL910)

Planungs- und Realisierungsgegenstand war eine Verbindungsleitung für den direkten Transport von Erdgas zwischen dem unterirdischen Kavernenspeicher "UGS Katharina" in der Nähe von Bernburg, im Bundesland Sachsen-Anhalt und dem Erdgastransportsystem JAGAL der GASCADE Gastransport GmbH. Zu den Bestandteilen der 37 km langen Leitung gehören eine Molch- und Armaturenstation, zwei Armaturenstationen sowie eine Übergabemessstation.

Download PDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FGL_MIDAL_Lohfelden

2006 - 2009 Ferngasleitung MIDAL - Lohfelden

Die Gas Union GmbH baute für die Verbesserung der Versorgungssicherheit im Raum Nordhessen sowie für den Anschluss eines neuen GuD-Kraftwerkes eine Ferngasleitung zwischen Baunatal-Großenritte und Lohfelden bei Kassel. Die Ferngasleitung wurde über eine ebenfalls neu errichtete Übergabe-Gasdruckregel- und Messanlage an die vorhandene MIDAL-Pipeline der

WINGAS Transport GmbH & Co. KG angeschlossen. Zu innerbetrieblichen Kommunikationszwecken wurde im gleichen Rohrgraben ein LWL-Kabel mitverlegt.

Download PDF

FGL_227_Pritzwalk_Perleberg

2002 - 2005 Ferngasleitung 227 Pritzwalk - Perleberg

Auf Grund veränderter Bedingungen im Transport- und Verteilungssystem im Norden des Absatzgebietes des Auftraggebers werden mit diesem Projekt Netzstabilisierungsmaßnahmen im Bereich Pritzwalk und Quitzow vorgenommen. Die Erdgasleitung verläuft im Wesentlichen parallel zu einer vorhandenen Erdgasleitung. Im Rohrgraben der FGL 227 ist die Mitverlegung zweier Kabelleerrohre vorgesehen. Zwei natürliche Gewässer, gelegen in einem FFH-Gebiet, werden mittels steuerbarem horizontalem Spülbohrverfahren (HDD) gequert.

Download PDF

FGL_306_Kienbaum_Boernicke

1999 - 2004 Ferngasleitung 306 Kienbaum - Börnicke

Mit dem Bau der Erdgasleitung Kienbaum - Börnicke wurde in Kienbaum die Anbindung an einen Lieferpunkt für russisches Erdgas und in Börnicke der Anschluss an das bestehende Transportsystem bis zu den Einlieferstellen für norwegisches Erdgas an der deutschen Nordseeküste hergestellt. Somit wird mit der Leitung eine leistungsstarke Verbindung zwischen den Lieferpunkten für norwegisches und russisches Erdgas hergestellt. Gleichzeitig leistet die neue Leitung einen wesentlichen Beitrag, die Erdgasversorgung für den Großraum Berlin und in den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern langfristig zu stabilisieren.

Download PDF